Der Zustand des Schweizer Immobilienparks ist insgesamt schlecht

Emanuel von Graffenried zur Verfassung des Gebäudebestands, Investitionsbedarf und der Notwendigkeit einer durchdachten Sanierungsstrategie.

„Man muss der Realität ins Auge sehen. Viele Gebäude weisen grosse Defizite auf, was zu hohen Sanierungskosten führen wird. Eine Million Wohnungen müssen saniert werden. Das ist eine Herkulesaufgabe.“ Emanuel von Graffenried, Associate Director Building Consultancy bei CBRE

Weiterlesen

Quelle: Immoday

Vorheriger Beitrag
SSREI-Bewertung führt zu Punkten beim Real Estate Assessment von GRESB
Nächster Beitrag
Die Berichtssaison ist eröffnet
Menü