GRESB B.V. anerkennt den Swiss Sustainable Real Estate Index

SSREI wird von GRESB B.V. als Portfoliobewertungstool und Bestandsgebäudezertifikat anerkannt – ein Meilenstein in der Schweizer Immobilienbranche.

Die Bewertungsmethodik des SSREI (Swiss Sustainable Real Estate Index) wird von GRESB B.V., dem Anbieter eines globalen Benchmarks für Real Assets, anerkannt. So akzeptiert GRESB den SSREI insbesondere als Bestands-Zertifizierung und Portfolio-Analyse sowie bei weiteren thematisch überschneidenden Anforderungen.

Die entsprechende technische Umsetzung der Anerkennung erfolgt bereits mit dem GRESB-Abschluss 2022.

Dazu Elvira Bieri, CEO SSREI AG:
«Mit der heutigen Mitteilung ist klar, was in der Vergangenheit oft zu Verwirrung und Missverständnissen geführt hat: Der Benchmark für Real Assets von GRESB B.V. und der Swiss Sustainable Real Estate Index stehen nicht in einem Wettbewerb zueinander, vielmehr sind es komplementäre Methoden zur Bewertung von Immobiliengesellschaften einerseits und deren Produkte respektive Gebäude andererseits. Die Anerkennung thematisch-überschneidender sowie weiterführender Anforderungen verringert somit massgeblich den Aufwand für die Anwender. Wir freuen uns nun, die verschiedenen Akteure noch effizienter bei der Erreichung des gemeinsamen Ziels von nachhaltigen und werthaltigen Immobilien unterstützen zu können.»

Hier geht’s zur Medienmitteilung

Vorheriger Beitrag
RENOWAVE – Für einen nachhaltigeren Immobilienbestand
Nächster Beitrag
Neue SSREI-Mitglieder
Menü